Skip to content

Zero Waste: So verarbeiten wir unsere Tahiti-Vanille


Vollmundig, unverkennbar, glänzend: Mit ihrer Natürlichkeit und ihrem aromatischen Profil ist die Tahiti-Vanille eine außergewöhnliche Zutat, der wir in der Knalle Backstube viel Hingabe und Aufmerksamkeit schenken. Diesmal möchten wir das Geheimnis lüften und zeigen, mit welchen Handgriffen wir die Königin aller Vanilleschoten vollständig verwerten. Ein exklusiver Einblick hinter die Knalle Kulissen.

Vor einiger Zeit haben wir unser Wissen geteilt und unsere Tahiti-Vanille und ihre Charakterzüge vorgestellt – was sie ausmacht, woran Qualitätsunterschiede zu anderen Vanille-Arten erkennbar sind und wie aufwendig die Gewinnung der Schoten tatsächlich ist. Viele Schritte sind beim Anbau des Gewürzes notwendig, um schlussendlich Vanille in der Qualität zu erhalten, die unserem Anspruch genügt. Das gilt auch für die Verarbeitung: Der Zero Waste-Gedanke leitet uns bei der Arbeit mit dieser feinen Zutat.

Nur die erlesensten Schoten werden in unserer Backstube genutzt. Nach der ausgiebigen Qualitätskontrolle beginnt unser besonderer Prozess:
 

Schritt 1: Das schwarze Gold bergen

Zu Beginn wird jede einzelne Schote der Länge nach aufgeschnitten. Dadurch lässt sich das Vanillemark am besten herauslösen. Wo im Alltag die Verarbeitung der Vanille meist schon endet, geht es bei uns erst richtig los.

Schritt 2: Wellness im Karamell-Bad

Das meiste Aroma der Vanille ist in der Schote verborgen, nicht im bereits gewonnenen Mark. Damit sie ihren ganzen Geschmack preisgibt, wird die Schote mitgekocht. Dafür erhält sie bei uns einen angenehmen Platz im bekannten Knalle Karamell. 

Schritt 3: Nichts als heiße Luft 

Konnten die Aromen im Karamell-Bad freigesetzt werden, wird die Schote nun getrocknet. In unserem speziellen Dörrgerät wird der Tahiti-Vanille mit heißer Luft jegliche Flüssigkeit entzogen. Wir wollen, dass sie am Ende wirklich auf dem Trockenen sitzt. Spannender Nebeneffekt: Durch diese uralte Methode wird die Vanille gleichzeitig konserviert. 

Schritt 4: In Form bringen 

Im letzten Schritt wird die getrocknete, haltbar gemachte Vanilleschote gemahlen. Als handgemachtes Vanillepulver eignet sie sich perfekt für die Herstellung von Vanillezucker, welcher wiederum bei der Zubereitung unseres Publikumslieblings verwendet wird: Butterkaramell Tahiti-Vanille

Hat die Tahiti-Vanille unseren Prozess durchlaufen, wurde sie vollständig verarbeitet – alle Aromen wurden eingefangen und alle Bestandteile des beliebten Gewürzes wurden genutzt.

Knusprig gebacken

In der Popkornditorei entsteht echter Genuss ohne Schnickschnack. Beste Maiskörner werden in Handarbeit fettfrei luftgepoppt und von Lucie und dem BACKstage-Team nach feinster Rezeptur veredelt und gebacken.

Mehr erfahren

Sozial und Fair

Unsere Werkstätten-Kolleg:innen in den sozialen Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen füllen und wiegen jede einzelne Tüte ab. Sie stellen sicher, dass Dein frisch gebackenes Popcorn gut verschlossen wird.

Mehr erfahren

Klimaneutral

Vom Maisanbau über unseren Backofen bis zu Deiner Haustür sind wir offiziell klimaneutral. Das schaffen wir durch nachhaltiges Handeln in unserer Manufaktur, kurze Wege und internationale Klimaschutzprojekte.